Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 9 – Böse Falle!, Baumhaus 2014, 224 S.,12,99 €.

Elena, 13 Jahre:

Greg lebt mit seinen zwei Brüdern, namens Manni und Rodrick, seiner Mutter und seinem Vater in einem kleinen Vorort in Amerika. Greg hat bloß einen Freund. Dieser heißt Rupert und will für Greg immer das Beste und kümmert sich um deren Freundschaft. Von Greg kann man das nicht behaupten. Greg nutzt Rupert aus und schert sich kein Pfifferling um das Wohlergehen seines Freundes. Beide gehen auf die „Junior Highschool“, in der die meisten Geschehnisse passieren...

Die Comic-Roman-Reihe ist aus Gregs Sicht geschrieben und lässt deshalb die anderen in einem relativ schlechten Licht dastehen. Greg schreibt dieses Tagebuch, weil er davon überzeugt ist mal reich und berühmt zu sein. Und wenn das mal so weit ist, will er seine Memoiren vermarkten.

Das Buch ist sehr lustig und besonders gut für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Da es aus Sicht eines Jungen geschrieben wurde, ist ein gutes „Jungs-Buch“.

Doch für Mädchen ist es natürlich auch geeignet. Die rüde und doch ab und zu charmante Art von Greg bringt die meisten Leser zum Lachen. „Gregs Tagebuch“ ist wirklich weiter zu empfehlen.

Ein perfektes Geschenk für jedes Kind ab 10 Jahren.